MUSEUM

DAS MEDIZINMUSEUM BERN

Medizin geht uns alle an. Nicht nur als Kranke und Patienten, sondern auch als Stimmbürgerinnen und Steuerzahler oder als Berufsleute beschäftigen wir uns mit Gesundheit und Krankheit. Medizin prägt unser Leben von der Geburt bis zum Tod. Und wir prägen die Medizin mit unserem Handeln, mit unseren Erwartungen und Entscheidungen mit.

Sind wir krank, so werden wir mit einem komplexen Gesundheitssystem, mit neuster Technik und schwierigen Situationen konfrontiert. Unser Körper wird untersucht, vermessen und durchleuchtet.  Wir warten auf Befunde, müssen Entscheidungen treffen, werden gepflegt, therapiert oder operiert. Und wir bezahlen immer mehr für unser Gesundheitssystem.

Diese Aspekte werden in der neuen Dauerausstellung des Medizinmuseums Bern aufgegriffen: Die 10 Stationen Messen, Liegen, Sichtbarmachen, Pflegen, Schneiden, Forschen, Vorsorgen, Warten, Bezahlen und Entscheiden liefern erhellende Einblicke in zentrale Bereiche der Medizin des ausgehenden 19. Jahrhunderts bis heute: Das Medizinmuseum Bern regt uns an, über unser eigenes Verhältnis zu Gesundheit, Krankheit und Gesellschaft nachzudenken.

Das Medizinmuseum Bern wird im Oktober 2018 eröffnet.